IFD Team Foerderverein Giessen

Informationen für Arbeitnehmer

Wir werden im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit, des Jobcenters, dem Integrationsamt oder der Rehabilitationsträger tätig.

Zu letzteren gehören die Träger

  • der Unfallversicherung,
  • der Rentenversicherung,
  • der Kriegsopferversorgung und Kriegsopferfürsorge,
  • der öffentlichen Jugendhilfe sowie
  • der Sozialhilfe

Die Zielgruppe des IFD ist wie folgt definiert (§ 109 SGB IX):

  1. Schwerbehinderte Menschen mit einem besonderen Bedarf an arbeitsbegleitender Unterstützung. Gemeint sind damit Behinderungen, die sich besonders nachteilig im Arbeitsleben auswirken“; allein oder zusammen mit weiteren vermittlungshemmenden Umständen (Alter, Langzeitarbeitslosigkeit, unzureichende Qualifikation, Leistungsminderung).
  2. Schwerbehinderte Menschen aus Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM), die auf aufwändige, personalintensive und individuelle arbeitsbegleitende Hilfen angewiesen sind.
  3. Schwerbehinderte Schulabgänger, die auf die Unterstützung eines IFD angewiesen sind.

Grundsätzlich kann der IFD auch für behinderte Menschen, die nicht schwerbehindert sind, tätig werden, sofern diese Rehabilitanden sind.

Drucken E-Mail

Logo Grafik Foerderverein seelische Gesundheit Giessen Integrationsfachdienst betreutes Wohnen

Förderverein für
seelische Gesundheit e.V.

Ludwigstraße 14
35390 Gießen
Tel.: 0641 / 975 760
info@bw-giessen.de

Kontakt zu allen Fachbereichen