Foerderverein Giessen FSG IFD BW

Presse

Das berichtet die lokale Presse über uns...

Vertrauen durch gute Leistung zurückgegeben (Wetterauer Zeitung, 25. April 2012)

Stadt bietet behindertem jungen Mann nach Abschluss des Projekts »Unterstützte Beschäftigung« festes Arbeitsverhältnis

»Ein Beruf, der sich mit Grünflächen beschäftigt«: Schon lange hat der 20-jährige Tobias Knöfel gewusst, womit er einmal sein Geld verdienen möchte. Nach mehreren Praktika ging sein Wunsch in Erfüllung. Knöfel wurde nach dem dreijährigen Projekt »Unterstützte Beschäftigung« in ein festes ...

(lesen Sie weiter: pdf-Datei öffnet in separatem Fenster)

Drucken E-Mail

"Unterstützte Beschäftigung" hat positives Echo (Gießener Anzeiger, 06. Dezember 2011)

Förderverein für seelische Gesundheit bringt Behinderte in „Arbeit und Brot“ - Kooperation mit Lebenshilfe

Die Qualifizierungsmaßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ (UB) ist ein voller Erfolg. Sechs von zehn jungen Leuten mit Behinderung konnten vom Förderverein für seelische Gesundheit, der die Maßnahme im Auftrag der Arbeitsagentur durchführt, in „Arbeit und Brot“ gebracht werden.

(lesen Sie online weiter) Originallink funktioniert nicht!

Drucken E-Mail

"Menschen wie Thomas bleiben im Regen stehen" (Gießener Anzeiger, 06. März 2008)

Fachdienst sorgt sich um Vermittlungschancen ab dem nächsten Jahr nach Rückzug des Integrationsamts

Thomas Pfeffer hatte Glück. Nicht, weil er nach fünfeinhalbjähriger Arbeitslosigkeit und trotz einer Behinderung einen Ausbildungsplatz bekam. Dies ist auf die Bemühungen von Martin Schmidt vom Integrationsfachdienst (IFD) und Wilfried Jung von der Gesellschaft für Integration und Arbeit Gießen (Giag) zurückzuführen. Die Bereitschaft von Ramona Schomann vom Herkules-Baumarkt in Grünberg war ebenso wichtig, und natürlich ...

(lesen Sie weiter: pdf-Datei öffnet in separatem Fenster)

Drucken E-Mail

Steigende Nachfrage in sensiblem Bereich (Gießener Anzeiger, 02. Februar 2007)

Steigende Nachfrage in sensiblem Bereich Integrationsfachsdienst stellt sein Jahresergebnis vor
"Diese Menschen würden in einem normalen Bewerbungsverfahren sofort aussortiert", ist sich Andreas Büscher sicher. Der Integrationsfachdienst (IFD), dem er als Geschäftsführer vorsteht, ist eine Stelle zur Beratung und Vermittlung für schwerbehinderte Menschen in Stadt und Kreis.

(lesen Sie weiter: pdf-Datei öffnet in separatem Fenster)

Drucken E-Mail

Logo Grafik Foerderverein seelische Gesundheit Giessen Integrationsfachdienst betreutes Wohnen

Förderverein für
seelische Gesundheit e.V.

Ludwigstraße 14
35390 Gießen
Tel.: 0641 / 975 760
info@bw-giessen.de

Kontakt zu allen Fachbereichen